Windmühlenmesser B1- Flachschmieder

Flachschmieder - von Hand frei geschmiedet.

Das Flachschmieden ist eine alte Schmiedetechnik, bei der das Schmiedestück sorgsam mit vielen Hammerschlägen auf dem Amboss aus der freien Hand flach ausgeschmiedet und in Form gebracht wird......

Solche Messer haben keine Verdickung zwischen zwischen Klinge und Griff, die man sonst von sogenannten im Gesenk geschmiedeten Messern kennt. (Hierbei erhält die Klinge ihre Gestalt in einer vorgefertigten Form und ist nicht frei geschmiedet). Man sieht nur den kleinen Ansatz, der durch den Hammer verursacht wird. Das Flachschmieden gehört zu den verschwindenden Handwerkstechniken in Deutschland.

Typisch für in dieser Weise geschmiedete Klingen ist die kleine, aber deutlich sichtbare Vertiefung am Ansatz der Klinge, wo der Hammerschlag angesetzt hat. Durch diese Art des Schmiedens erhält die Klinge eine hohe Dichte und kann präzise vom Ansatz bis zur Spitze konisch zulaufend ausgeschmiedet werden. Von Hand geschliffen und gepließtet und mit passenden Griffschalen aus Walnuss- oder Ebenholz versehen, gehört das Messer zu den Klassikern schöner und praktischer Handwerksstücke.

Das Messer befindet sich in einer Geschenkbox, ergänzt mit 10 ml Klingenöl zum Schutz und einem zweifarbigen Lederetui zur Aufbewahrung.